Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Friedensgespräche mit kolumbianischen Farc-Rebellen beginnen
Nachrichten Brennpunkte Friedensgespräche mit kolumbianischen Farc-Rebellen beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 19.11.2012
Mitglieder der Linksguerilla Farc (Archivbild). In Havanna starten Friedensgespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und Vertretern der Farc. Quelle: Christian Escobar Mora
Anzeige
Havanna

In der kubanischen Hauptstadt Havanna beginnen heute die offiziellen Friedensgespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und den Rebellen der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc).

Nach fast 50 Jahren Krieg wollen die Konfliktparteien verhandeln, um der Gewalt in dem südamerikanischen Land eine Ende zu bereiten.

Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc) bekämpfen seit 1964 den Staat. Der Konflikt hat bisher mehr als 200 000 Menschen das Leben gekostet. Der Friedensprozess war am 18. Oktober in Norwegen eröffnet worden. Ursprünglich sollten die Gespräche in Havanna bereits am vergangenen Donnerstag beginnen. Der Aufschub erfolgte, weil vor allem die Forderung der Farc nach mehr Bürgerbeteiligung noch ungeklärt war.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will sich persönlich in den Gazakonflikt einschalten. Bei seiner Reise in die Region werde er sich für ein Ende der Gewalt einsetzen, sagte Ban in New York.

19.11.2012

Angesichts eines möglichen Einsatzes deutscher Luftabwehr-Soldaten an der türkischen Grenze zu Syrien fordert die SPD von der Bundesregierung Aufklärung.

19.11.2012

Noch immer ist unklar, warum ein 20-Jähriger in Baden-Württemberg falsch auf die Autobahn auffuhr und einen tödlichen Unfall verursachte.

20.11.2012
Anzeige