Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Nachrichten Brennpunkte Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 13.06.2017
Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels wird in der Frankfurter Paulskirche überreicht. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Frankfurt/Main

Der seit 1950 vergebene Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen des Landes. Geehrt wird damit eine Persönlichkeit aus dem In- oder Ausland, die vor allem auf den Gebieten Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat.

Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels verliehen, dem Dachverband der deutschen Buchbranche. Der Preis wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse im Oktober in der Paulskirche überreicht, wo 1848 die für die demokratische Entwicklung Deutschlands bedeutende Nationalversammlung tagte.

Die Preisträger werden von einem Stiftungsrat mit einfacher Mehrheit gewählt. Vorschläge dazu kann jeder einreichen. Der Rat setzt sich aus Mitgliedern des Börsenvereins sowie Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft zusammen.

Die Preisträger der vergangenen zehn Jahre: 

2007 Saul Friedländer (israelischer Historiker und Autor)

2008 Anselm Kiefer (deutscher Maler und Bildhauer)

2009 Claudio Magris (italienischer Schriftsteller)

2010 David Grossman (israelischer Schriftsteller)

2011 Boualem Sansal (algerischer Schriftsteller)

2012 Liao Yiwu (chinesischer Schriftsteller)

2013 Swetlana Alexijewitsch (weißrussische Schriftstellerin)

2014 Jaron Lanier (US-Digitalpionier und Schriftsteller)

2015 Navid Kermani (deutscher Schriftsteller und Orientalist)

2016 Carolin Emcke (deutsche Publizistin)

2017 Margaret Atwood (kanadische Schriftstellerin)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prinz William und Herzogin Kate werden in der zweiten Juli-Hälfte drei deutsche Städte besuchen: Berlin, Heidelberg und Hamburg stehen auf dem Programm. Das teilte der Kensington-Palast in London mit.

13.06.2017

Die Standardbewaffnung der Polizisten in Bayern, die vermutlich auch am Dienstagmorgen bei dem Schusswechsel am S-Bahnhof Unterföhring zum Einsatz kam, ist derzeit ...

13.06.2017

Rapper und Produzent Sean Combs ist der bestbezahlte Promi der Welt. Combs, der auch als „Diddy“ und „Puff Daddy“ bekannt ist, hat in den vergangenen zwölf Monaten ...

13.06.2017
Anzeige