Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Fünf Tote bei Wohnhausbrand im Elsass

Vermutlich Brandstiftung Fünf Tote bei Wohnhausbrand im Elsass

Mitten in der Nacht bricht in Mulhouse in einem fünfstöckigen Sozialbau ein Feuer aus. Für einige Bewohner kommt die Rettung zu spät. Ermittler finden schnell einen Verdächtigen.

Beim Brand eines Hauses im Elsass haben fünf Menschen ihr Leben verloren.

Quelle: Jens Wolf/symbolbild

Mulhouse. Beim Brand in einem Wohnhauses im Elsass sind in der Nacht zum Montag vier Kinder und ein Erwachsener ums Leben gekommen. Acht weitere Menschen wurden bei dem Feuer in Mulhouse verletzt, wie das französische Innenministerium mitteilte.

Drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Das Feuer war im Keller des Gebäudes ausgebrochen und hatte sich über das Treppenhaus ausgebreitet. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Die Ursache für die Tragödie sei „sehr wahrscheinlich“ krimineller Natur, sagte Staatsanwalt Dominique Alzeari am Montagnachmittag der Regionalzeitung „L'Alsace“ zufolge. Ein 28-Jähriger sei in den frühen Morgenstunden festgenommen worden. Es handele sich dabei um einen der Bewohner des Gebäudes, der bereits wegen Brandstiftungsdelikten verurteilt worden sei.

„L'Alsace“ zufolge war vor allem die Rauchentwicklung für die dramatische Opfer-Bilanz verantwortlich. Anwohner hätten außerdem die langsame Reaktion der Rettungskräfte kritisiert. Besonders getroffen habe es die türkische Gemeinde - unter den Toten seien drei „ihrer Kinder“. Der türkische Konsul sei aus dem nahegelegenen Straßburg angereist, um seine Solidarität mit den Opfern zu zeigen. In die Kritik an den Rettungskräften und am Zustand des Gebäudes habe er aber nicht einstimmen wollen.

„Das ist furchtbar, die ganze Stadt ist von diesem Drama erschüttert“, sagte Bürgermeister Jean Rottner der Nachrichtenagentur AFP. Das Gebäude - ein fünfstöckiger Sozialbau - sei in einem sehr guten Zustand und liege in einem ruhigen Stadtteil ohne besondere Schwierigkeiten. Alle Familien, die in dem Gebäude wohnten, seien mittlerweile anderweitig untergebracht worden.

dpa

Voriger Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr