Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Furcht vor Eskalation der Krim-Krise - Steinmeier reist nach Russland
Nachrichten Brennpunkte Furcht vor Eskalation der Krim-Krise - Steinmeier reist nach Russland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 12.08.2016
Anzeige
Moskau

Angesichts wachsender Spannungen um die Halbinsel Krim schließt die russische Führung einen Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit der Ukraine nicht aus. „Falls keine andere Variante die Situation ändert, kann der Präsident eine solche Entscheidung treffen“, sagte Regierungschef Dmitri Medwedew. Er wünsche sich dies nicht, meinte er der Agentur Interfax zufolge. Außenminister Frank-Walter Steinmeier will am Montag mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow auch über die explosive Lage in der Ukraine beraten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die nordrhein-westfälische Autobahnpolizei hat bei einer Lkw-Kontrolle an der A1 in Richtung Köln viele Beanstandungen gehabt.

12.08.2016

Der Ton zwischen Moskau und Kiew wird rauer. Inmitten der Spannungen nimmt Russland auf der Krim ein moderndes Abwehrsystem in Betrieb.

13.08.2016

Kurdisch geführte Truppen haben nach eigenen Angaben die wichtige nordsyrische Stadt Manbidsch von der Terrormiliz Islamischer Staat zurückerobert.

12.08.2016
Anzeige