Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gabriel nennt EU-Verhandlungen mit Türkei „eine Farce“
Nachrichten Brennpunkte Gabriel nennt EU-Verhandlungen mit Türkei „eine Farce“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 03.09.2017
Anzeige
Goslar

Nach der Festnahme von zwei weiteren Deutschen in der Türkei will Außenminister Sigmar Gabriel auch andere EU-Staaten dazu bewegen, den Druck auf Ankara zu erhöhen. Deutschland habe Reisehinweise verschärft und Wirtschaftshilfen reduziert, sagte der SPD-Politiker in Goslar. Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei nannte Gabriel zwar „weitgehend eine Farce“, schloss sich den Forderungen nach einem Abbruch aber nicht an. Stattdessen gab er Erdogan die Schuld an der Entfremdung zwischen beiden Seiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Festnahmen in der Türkei - Wie reagiert die Bundesregierung?

Reisewarnung, Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen, Einschnitte bei der Zollunion: Die Bundesregierung hat eine Reihe von Optionen, auf die Inhaftierung weiterer Deutscher in der Türkei zu reagieren. Was wird sie tun?

03.09.2017

US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea nach dessen jüngstem „bedeutenden Atomwaffentest“ als einen Schurkenstaat bezeichnet, „dessen Worte und Taten weiterhin sehr ...

03.09.2017

In Frankfurt hat mit fast zweieinhalb Stunden Verspätung die Entschärfung einer Sprengbombe aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen.

03.09.2017
Anzeige