Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gäste von Thomas Cook und DER nicht von Anschlag betroffen
Nachrichten Brennpunkte Gäste von Thomas Cook und DER nicht von Anschlag betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 19.01.2016
Die Reiseveranstalter DER, Thomas Cook, Alltours und Tui melden, dass ihre Urlauber nicht von dem Anschlag in Istanbul betroffen sind. Quelle: Cem Turkel
Anzeige
Berlin

Urlauber von Deutschlands größtem Reiseveranstalter Tui sind nicht von dem Anschlag in Istanbul betroffen. Derzeit seien nur zehn Gäste in Istanbul, sagte eine Sprecherin. Diese seien aber nicht zusammen als Reisegruppe unterwegs und wohlauf.

Auch der Reiseveranstalter Alltours ist nach Angaben seines Sprechers nicht betroffen. Das Unternehmen habe bereits seit Wochen Ausflüge nach Istanbul aus Sicherheitsgründen aus dem Programm gestrichen.

Auch Reisende von Studiosus sind nach Angaben des Veranstalters nicht betroffen. Mehrere Deutsche sind unter den Opfern des mutmaßlichen Terroranschlags in Istanbul.

Gäste der Reiseveranstalter Thomas Cook und DER Touristik sind nach erster Einschätzung der Unternehmen ebenfalls nicht von dem Terroranschlag in Istanbul betroffen. Man stehe im engen Kontakt zu den Behörden und den Kollegen vor Ort, berichtete der deutsch-britische Anbieter Thomas Cook (Bucher, Öger, Neckermann und andere Marken) am Dienstag in Oberursel. Es befänden sich derzeit weniger als 100 Thomas-Cook-Gäste in Istanbul.

DER Touristik hat nach eigenen Angaben ihre mehr als 100 Gäste in der türkischen Metropole kontaktiert und erreicht. Sie seien alle unverletzt, berichtete das Unternehmen in Frankfurt.

Wegen der Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes könne man die Durchführung gebuchter Städtereisen nach Istanbul nicht garantieren, teilte Thomas Cook noch mit. Den Kunden biete man bis zu einem Abreisetermin einschließlich des 22. Januar kostenlose Umbuchungen und Stornierungen an. Kunden der DER-Marken wie ITS, Jahn oder Meier's Weltreisen haben diese Möglichkeit sogar bis zum 10. Februar. Auch die Tui ermöglicht Türkei-Reisenden gebührenfrei auf ein anderes Reiseziel oder einen anderen Reisezeitraum umzubuchen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem Selbstmordanschlag in Istanbul sind nach Angaben aus türkischen Regierungskreisen mindestens neun Deutsche getötet worden.

12.01.2016

Die meisten Toten des Anschlags von Istanbul sind nach einem Bericht der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu Deutsche. Das meldete Anadolu, ohne eine Quelle dafür zu nennen.

12.01.2016

Bei dem Terroranschlag in Istanbul hat es wahrscheinlich auch deutsche Opfer gegeben.

12.01.2016
Anzeige