Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gebeine Arafats werden wegen Giftmord-Verdachts exhumiert
Nachrichten Brennpunkte Gebeine Arafats werden wegen Giftmord-Verdachts exhumiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:10 01.12.2012
Anzeige
Ramallah

Acht Jahre nach seinem Tod soll der ehemalige Palästinenserpräsident Jassir Arafat heute exhumiert werden. Damit soll geklärt werden, ob der 75-Jährige einem Giftmord zum Opfer fiel. Der legendäre Palästinenserführer war 2004 in einem Krankenhaus bei Paris gestorben. Die Todesursache konnte damals nicht zweifelsfrei geklärt werden. Seither hält sich bei vielen Palästinensern der Verdacht, der Erzfeind Israel habe den Widersacher vergiftet. Dieser Verdacht verstärkte sich, als Experten im Juli an der Wäsche Arafats Spuren der radioaktiven Substanz Polonium-210 fanden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine amerikanische Familie hat den Versuch, ihren Hund am Strand aus hohen Wellen zu retten, mit dem Leben bezahlt.

01.12.2012

Eine Behindertenwerkstatt im Schwarzwald ist bei einem Feuer für 14 Menschen zur Todesfalle geworden. Unter den Opfern sind sowohl Betreuer als auch Behinderte.

01.12.2012

Die massiven Proteste gegen seinen autoritären Führungsstil bringen Ägyptens islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi immer stärker in Bedrängnis.

01.12.2012
Anzeige