Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gegen die Reformen: Griechische Landwirte blockieren Autobahn

Athen Gegen die Reformen: Griechische Landwirte blockieren Autobahn

Kein Ende der Proteste der Landwirte in Griechenland. Für kurze Strecken muss man riesige Umwege in Kauf nehmen. Auch die Rechtsanwälte streiken weiter. Die Zeichen stehen auf Eskalation.

Voriger Artikel
Protest gegen Pegida-Aktionstag: Gottesdienst gegen Fremdenhass
Nächster Artikel
Türkisch-syrische Grenze trotz wartender Flüchtlinge noch immer dicht

Griechische Landwirte blockieren die wichtigste Verkehrsader des Landes: Die Autobahn Athen-Thessaloniki. Sie protestieren damit gegen die geplante Renten- und Steuerreform.

Quelle: Nikos Arvanitidis

Athen. Im Protest gegen die geplante Renten- und Steuerreform haben griechische Landwirte die wichtigste Verkehrsader des Landes gesperrt. Die Autobahn Athen-Thessaloniki wurde ab Mittag nahe der mittelgriechischen Stadt Lárissa mit Traktoren blockiert.

Die Aktion solle 24 Stunden dauern, sagte ein Sprecher der Landwirte im griechische Fernsehen. Auch Ausweichstrecken sollen gesperrt werden. Am Abend wollten die Bauernverbände darüber entscheiden, ob sie ab Montag an insgesamt 62 Stellen die Straßen für unbestimmte Zeit blockieren.

Betroffen sind davon nicht nur die Griechen: Das Nachbarland Bulgarien leidet ebenfalls unter den bereits Wochen andauernden Straßensperren. Die Lastwagen stauen sich an den Grenzübergängen zu Griechenland kilometerlang. Augenzeugen schätzten, dass allein auf der griechischen Seite der Grenze ein 25 Kilometer langer Lastwagenstau gebildet habe.

Als Zeichen des guten Willens öffneten die Landwirte am Samstagmorgen einen anderen Grenzübergang zu Bulgarien bei Exochi-Ilinden. Gegen Mittag wurde er wieder geschlossen. Am Vortag hatten sie einige Lastwagen bei Promachon-Kulata passieren lassen.

Die Landwirte wehren sich gegen harte Einschnitte im Zuge der Rentenreform. So sollen sich unter anderem ihre Rentenbeiträge schrittweise von 7 Prozent auf 20 Prozent fast verdreifachen. Auch viele Freischaffende protestieren. Die Rechtsanwälte streiken seit fast zwei Wochen. Sie würden ab Montag für weitere fünf Tage nicht an den Gerichtsverhandlungen teilnehmen, teilte ihr Verband am Samstag mit.


Athener Rechtsanwälteverband

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.