Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gerüchte über Weltuntergang rufen Chinas Zensoren auf den Plan
Nachrichten Brennpunkte Gerüchte über Weltuntergang rufen Chinas Zensoren auf den Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 28.12.2012
Anzeige
Peking

„Nur Regulierung kann das Netz sicherer machen“, schrieb das kommunistische Parteiorgan „Volkszeitung“ (Renmin Ribao) am Freitag. Die Gerüchte hätten „Individuen, der Gesellschaft und der Nation“ Schaden zugefügt. Auch andere Blätter schlossen sich dem Appell an.

In den vergangenen Wochen hatte die chinesische Polizei mehr als 1000 Anhänger einer verbotenen christlichen Untergrundkirche festgenommen. Diese sollen angelehnt an die Weltuntergangszenarien rund um den Maya-Kalender Gerüchte über die ihrer Ansicht nach nahende Ankunft einer Erlöserin verbreitet haben. In der Maya-Tradition markiert der 21. Dezember 2012 das Ende eines Zyklus und den Beginn einer neuen Zeit.

Schätzungen zufolge nutzen etwa 500 Millionen Chinesen das Internet, das sind etwa 40 Prozent der Bevölkerung. Regierungs- und Internetfirmen beschäftigen Tausende Online-Zensoren, die unter anderem Blogs beobachten und das Netz nach Schlüsselwörtern filtern. Der Zugang zu Facebook, Twitter und anderen Portalen wird blockiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Maya-Kultur gehörte zu den höchstentwickelten Zivilisationen Amerikas vor der Zeit der Entdecker. Anhand archäologischer Funde lassen sich die Ursprünge auf rund 1500 vor Christus datieren.

28.12.2012

Mit dem 21. Dezember 2012 endete die 13. Periode des Maya-Kalenders. Von dem in Büchern und Katastrophenfilmen daraus abgeleiteten Weltuntergang ist bei den Maya aber nicht die Rede.

28.12.2012

Die Angst vor dem Weltuntergang ist so alt wie die Menschheit selbst. Das Wort „Apokalypse“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet in seinem Ursprung „Enthüllung“ oder „Offenbarung“.

28.12.2012
Anzeige