Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gestohlene Pässe - Innenpolitiker fordern Einzelfallprüfung
Nachrichten Brennpunkte Gestohlene Pässe - Innenpolitiker fordern Einzelfallprüfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 29.12.2015
Die EU-Grenzschutzagentur Frontex, hier Frontex-Chef Fabrice Leggeri, hatte vor Gefahren wegen gefälschter oder gestohlener Pässe gewarnt. Quelle: Eva Krafczyk
Anzeige
Berlin

Die Warnung der EU-Grenzschutzagentur Frontex vor Gefahren wegen gefälschter oder gestohlener Pässe ruft in Deutschland Innenpolitiker von Union und SPD auf den Plan.

„Wir brauchen in Europa vor allem eine schnellstmögliche, lückenlose Registrierung aller Menschen, die hier ankommen“, sagte der Innenausschuss-Vorsitzende im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dazu gehöre auch, dass die Anfang Dezember vereinbarte Rückkehr zur Einzelfallprüfung bei Flüchtlingen aus Syrien „schnellstens“ verwirklicht werde.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in Syrien, Irak und Libyen in mehreren Städten die offiziellen Behörden übernommen. Dabei sollen die Extremisten zahlreiche echte Passdokumente erbeutet haben. Bereits im März war berichtet worden, dass der IS im ostsyrischen Al-Rakka an rund 3800 syrische Blanko-Reisepässe gelangt sei.

Aus Sicht des SPD-Innenexperten Burkhard Lischka machen die erbeuteten syrischen Pässe deutlich, wie wichtig „ab sofort eine Einzelfallprüfung auch der geflohenen Menschen aus Syrien durch deutsche Behörden“ sei. Aufgabe der europäischen Sicherheitsbehörden sei es zudem, „möglichst schnell die Seriennummern der gestohlenen Pässe zu ermitteln“, sagte Lischka den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Tage nach dem schweren Schiffsunglück vor der indonesischen Insel Sulawesi haben örtliche Fischer zwei Menschen lebend aus dem Meer gerettet, darunter den Kapitän.

22.12.2015

Einige Einwohner von Bergheim im Rheinland dürfte es aus dem Schlaf gerissen haben: Die Erde hat um fast genau 7.00 Uhr nördlich der Stadt gebebt.

22.12.2015

24 Stunden nach zwei Unfällen mit Lastwagen und nach umfassenden Aufräumarbeiten ist die Autobahn 2 bei Braunschweig wieder befahrbar. Das teilte die Polizei in Braunschweig mit.

22.12.2015
Anzeige