Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Giftige Substanz ausgetreten - Leck gestopft
Nachrichten Brennpunkte Giftige Substanz ausgetreten - Leck gestopft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 05.07.2013
Seddiner See

In Brandenburg sind bei einem Unfall auf einem Rangierbahhof 20 Bahnmitarbeiter verletzt worden. Aus einem Kesselwagen lief eine giftige Flüssigkeit aus. Die Verletzten kamen mit Atembeschwerden und Übelkeit in ein Krankenhaus. Das Leck ist mittlerweile gestopft. Das Hydrazin soll nun umgepumpt werden. Hydrazin wird unter anderem zur Herstellung von Raketentreibstoff genutzt. Schon bei einer Temperatur von 20 Grad kann es mit der Luft ein giftiges Gemisch bilden. Der Unfall ereignete sich in Seddin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach wochenlanger Geiselhaft sind zwei von drei in Syrien verschleppte deutsche Mitarbeiter der Hilfsorganisation „Grünhelme“ wieder frei.

05.07.2013

Nach dem Umsturz tobt in Ägypten ein Machtkampf: Bei Massenprotesten der Islamisten gegen die Absetzung ihres Präsidenten Mohammed Mursi hat die Armee mindestens zwei Demonstranten erschossen.

05.07.2013

Beim Austritt einer giftigen Flüssigkeit aus einem Kesselwagen der Bahn auf dem Rangierbahnhof im brandenburgischen Seddin sind 20 Bahnmitarbeiter verletzt worden.

05.07.2013