Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Gorilla-Greisin stirbt in Ohio - „Sie war das coolste Tier“
Nachrichten Brennpunkte Gorilla-Greisin stirbt in Ohio - „Sie war das coolste Tier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 18.01.2017
Columbus

Der Tod von Colo, dem angeblich ältesten Gorilla der Welt, hat bei Tierfreunden und Zoobesuchern im US-Bundesstaat Ohio tiefe Trauer ausgelöst. Colo war im Alter von 60 Jahren im Zoo von Columbus gestorben. Das seien stolze zwei Jahrzehnte mehr als bei durchschnittlichen Gorillas, so der Zoo. „Ich habe Colo im Columbus Zoo gesehen, seit ich ein kleines Kind war. Es ist surreal, dass sie nicht mehr da ist“, twitterte ein Mann. Colo schrieb Geschichte, weil sie der erste Gorilla war, der in einem Zoo geboren wurde. Colo setzte 3 Junge in die Welt, hatte 16 Enkel, 12 Urenkel, 3 Ur-Urenkel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - In Mittelitalien hat sich wieder ein schweres Erdbeben ereignet. Der Erdstoß am Vormittag habe die Stärke 5,1 gehabt, teilte das Geoforschungsinstitut GFZ in Potsdam mit.

18.01.2017

St.Eine Lawine hat einen Wintersportler in Tirol rund 200 Meter weit mitgerissen - der 25-Jährige überstand den Vorfall unverletzt.

18.01.2017

In den Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo sind mehrere Uhren ausgefallen.

18.01.2017