Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Griechische Presse: „Tsipras ist gefangen“
Nachrichten Brennpunkte Griechische Presse: „Tsipras ist gefangen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 09.05.2016
Anzeige
Athen

Nachdem das griechische Parlament ein weiteres Sparprogramm verabschiedet hat, schlagen die Wellen in den Medien des Landes hoch.

Auf die Griechen komme nun „ein Gewitter an Mehrkosten“ zu, schreibt die Athener Tageszeitung „Kathimerini“: Von der Mehrwertsteuer über Treibstoff und Zigaretten bis zum Internet werde alles teurer.

Unter dem Titel „Die Geiseln der Sparpolitik von Syriza“ zeigt die Tageszeitung „Ta Nea“ geschockt blickende Rentner. „Tsipras ist gefangen“, heißt es bei der Zeitung „To Vima“. Der Regierungschef habe Angst vor Neuwahlen - nun setze er alles daran, die Gläubiger des Landes von seinen Sparvorhaben zu überzeugen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach massiven Warnstreiks im Metalltarifstreit startet ein neuer Einigungsversuch in Nordrhein-Westfalen.

09.05.2016

Die Verhandlungen über neue Milliarden ziehen sich seit Monaten hin. Nun sind wieder die Spitzenpolitiker gefragt.

09.05.2016

Ein wenig Erleichterung in Kanada, aber kein Aufatmen: Das Flammenmeer habe sich nicht so rasend ausgebreitet wie befürchtet, sagte die Regierungschefin der betroffenen Provinz Alberta, Rachel Notley.

09.05.2016
Anzeige