Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Griechischer Minister: Airbus geriet ins Taumeln
Nachrichten Brennpunkte Griechischer Minister: Airbus geriet ins Taumeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 19.05.2016
Anzeige
Athen

Das Flugzeug der Egyptair ist allen Anzeichen nach abgestürzt. Dies sagte der griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos im griechischen Fernsehen.

Die Maschine flog zunächst gegen 3.37 Uhr griechischer Ortszeit (2.37 Uhr MESZ) auf einer Höhe von gut 37 000 Fuß (knapp 11 300 Meter). „Die Maschine befand sich zu diesem Zeitpunkt etwa zehn bis 15 Seemeilen im ägyptischen Flugraum“, sagte Kammenos. „Dann machte es eine Drehung von 90 Grad nach links und danach eine andere Drehung von 360 Grad nach rechts und fiel auf eine Höhe von 15 000 Fuß.

Sein Radarbild verschwand auf einer Höhe von 10 000 Fuß“, sagte der Minister weiter. Griechenland habe alle Länder informiert, die mit diesem Flug zu tun hatten. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon mehrfach sind Passagierflugzeuge wie die jetzt vermisste Egyptair-Maschine verschwunden. Manche stürzten ins Meer und wurden erst nach langer Suche gefunden.

26.05.2016

Erstmals ist bei einer Kundgebung der AfD in Erfurt ein Vertreter der islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung aufgetreten.

20.05.2016

Im ägyptischen Luftverkehr haben sich mehrfach Unglücksfälle und Anschläge ereignet. In einigen Fällen waren viele Todesopfer zu beklagen.

26.05.2016
Anzeige