Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Grüne zur CSU: Haben kein Staatsfernsehen
Nachrichten Brennpunkte Grüne zur CSU: Haben kein Staatsfernsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 02.11.2012
Anzeige
Berlin

Die Grünen im Bundestag haben mit „ernsthafter Sorge“ auf die Berichte über den angeblichen CSU-Versuch einer Einflussnahme auf die ZDF-Berichterstattung reagiert. Er sei darüber „wirklich schockiert“, sagte ihr Parlamentarischer Geschäftsführer Volker Beck im „Morgenmagazin“ der ARD.

„Wenn diese Berichte wahr sind, dann hat die CSU ein ernsthaftes Problem mit der Pressefreiheit und der Demokratie. Dann müsste das auch Konsequenzen bei der CSU haben.“ Es gebe in Deutschland kein „Staatsfernsehen“ in dem Sinne, dass die „Staatspartei“ dem Fernsehen diktiert, was es berichtet, sagte Beck. „Und wenn die CSU das anders sieht, dann ist sie hier falsch. Dann sollte sie sich eine Bananenrepublik zum Regieren suchen.“ CSU-Sprecher Hans Michael Strepp soll am Sonntag mit einem Anruf in der ZDF-„heute“-Redaktion versucht haben, einen Bericht über den bayerischen SPD-Parteitag zu verhindern. Er selbst bestreitet das.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ZDF hat die umstrittene Intervention des am Donnerstag zurückgetretenen CSU-Sprechers Hans Michael Strepp genauer geschildert.

02.11.2012

Ärger für die CSU: Keine 48 Stunden nach Bekanntwerden seines Anrufs beim ZDF ist CSU-Sprecher Strepp seinen Posten los. Der Druck war zu groß.

02.11.2012

Die USA haben sich skeptisch über die vereinbarte Waffenruhe in Syrien geäußert. Das syrische Regime habe bisher nicht bewiesen, dass es sich an Abmachungen halte, ...

26.10.2012
Anzeige