Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° heiter

Navigation:
Gutachter: Zusatzrenten falsches Mittel gegen Altersarmut

Berlin Gutachter: Zusatzrenten falsches Mittel gegen Altersarmut

Zur Bekämpfung von Altersarmut sind Zusatzrenten nach Ansicht des wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium der falsche Weg.„Bevor wir viele Milliarden in Zusatzrenten versenken, sollten wir sie bei jungen Leuten investieren“, sagte der federführende Gutachter Axel Börsch-Supan bei der Vorstellung einer Studie am Dienstag in Berlin.

Berlin. lin.

Modelle wie die geplante „Lebensleistungsrente“ der Koalition belasteten Beitrags- und Steuerzahler und schwächten Arbeitsanreize. Stärker als Ältere seien junge Leute von Armut bedroht, vor allem in Alleinerzieher-Haushalten und wenn sie ausländische Wurzeln haben.

Derzeit müssten 2,6 Prozent der über 65-Jährigen in Deutschland von der Grundsicherung von durchschnittlich 680 Euro im Monat leben, sagte der Forscher. Im negativsten Szenario könnte sich dieser Anteil bis 2030 auf fünf Prozent verdoppeln. Zwischenzeitliche Arbeitslosigkeit sei ein zentraler Risikofaktor.

Im günstigsten Fall könnte der Anteil armer Senioren auf 2,3 Prozent zurückgehen, wobei ein späterer Renteneintritt mit 67 Jahren positiv wirken dürfte. In der Gesamtbevölkerung liegt der Anteil der Grundsicherungsbezieher demnach aktuell bei 7,4 Prozent.

Der Beirat empfiehlt, etwa in spezielle Bildungsangebote für ausländische Kinder und die Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit zu investieren. Ziel müssten möglichst 40 Jahre als Beitragszahler in die gesetzliche Rente sein. „Keine Gesellschaft kann es sich leisten, 35 Jahre zu arbeiten, aber im Schnitt 80 Jahre alt zu werden“, sagte Börsch-Supan. Mindestlöhne seien nicht geeignet, da sie mit 14,40 Euro pro Stunde im Westen und 16,20 Euro im Osten relativ hoch liegen müssten, um eine Rente von 850 Euro zu sichern.

Skeptisch äußerten sich die Gutachter auch zu einer Besserstellung von Renten älterer Mütter, die sehr teuer sei. Der CDU-Parteitag hatte sich kürzlich dafür ausgesprochen, eine bessere Anerkennung von Kindererziehungszeiten für Mütter, die vor 1992 Kinder bekommen haben, in ein Konzept für eine Lebensleistungsrente zu integrieren. Damit soll erreicht werden, dass Menschen mit jahrzehntelangem Erwerbsleben und Rentenbeitragszahlungen im Alter nicht zum Sozialamt gehen müssen, weil ihre gesetzliche Rente nicht reicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr