Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Häftlinge nach Erdbeben in Ecuador ausgebrochen
Nachrichten Brennpunkte Häftlinge nach Erdbeben in Ecuador ausgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 17.04.2016
Anzeige
Quito

Nach dem schweren Erdbeben in Ecuador sind rund 100 Häftlinge aus einem Gefängnis ausgebrochen. Dies teilte Ecuadors Justizministerin Ledy Zuñiga via Twitter mit. Etwa 30 Gefangene seien nach dem Ausbruch aus einer Anstalt in Portoviejo in der westlichen Provinz Manabí wieder gefasst worden, hieß es. Manabí ist eine der von den Erdstößen am stärksten getroffenen Regionen Ecuadors. Mindestens 238 Menschen sind nach den letzten Informationen nach dem heftigen Beben der Stärke 7,8 im südamerikanischen Land gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem aufwändigen Zeremoniell ist der ehemalige Außenminister in Bonn gewürdigt worden.

24.04.2016

Die Schauspielerin Natalia Wörner und Bundesjustizminister Heiko Maas haben sich am Wochenende zusammen gezeigt.

17.04.2016

„Die Rente ist sicher“, sagte einst Norbert Blüm. Die heutige Arbeitsministerin Andrea Nahles spricht nur noch von „wetterfest“. Wie soll der Fall in die Altersarmut für Millionen Rentner verhindert werden? Die Politik streitet erst mal über die richtige Antwort.

18.04.2016
Anzeige