Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Haftstrafen für zwei Segler wegen Kokain-Schmuggels
Nachrichten Brennpunkte Haftstrafen für zwei Segler wegen Kokain-Schmuggels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 18.12.2015
Im Prozess gegen zwei Kokain-Schmuggler wird das Urteil erwartet. Die beiden Männer hatten nach eigenen Angaben versucht, mehr als 80 Kilogramm Kokain vom südamerikanischen Surinam nach Portugal zu schmuggeln. Quelle: Christian Charisius/archiv
Anzeige
Hamburg

Wegen des Schmuggels von 80 Kilo Kokain aus der Karibik nach Europa sind zwei Segler in Hamburg jeweils zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Die Strafkammer des Landgerichts sprach einen 50-Jährigen aus der Nähe von Mainz und einen 41-Jährigen aus Wiesbaden des Besitzes und des Handels mit einer nicht geringen Menge an Betäubungsmitteln schuldig. Der Ältere erhielt sechseinhalb Jahre Haft, der Jüngere fünfeinhalb Jahre.

Die beiden Männer hatten nach Überzeugung des Gerichts versucht, das Kokain mit einem Straßenverkaufswert von schätzungsweise zwölf Millionen Euro von Surinam nach Portugal zu schmuggeln.

Die französische Marine hatte sie im Juni südöstlich von Martinique gestoppt und festgenommen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Prozess fand in Hamburg statt, weil die Jacht der Männer in der Hansestadt registriert war.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Möglichkeit von außerirdischem Leben fasziniert. Manche Planeten bieten die nötigen Voraussetzungen dafür. Ein besonders nahes Exemplar haben nun australische Forscher entdeckt.

19.12.2015

Das Jahr 2015 war weltweit von Flucht und Vertreibung geprägt. Nach UN-Angaben nimmt das Problem nie dagewesene Ausmaße an.

18.12.2015

Die Welt steuert nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR in diesem Jahr auf einen neuen Flüchtlingsrekord zu.

18.12.2015
Anzeige