Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Handy-Affäre: Kipping spricht von „Vertrauensbruch unter Freunden“
Nachrichten Brennpunkte Handy-Affäre: Kipping spricht von „Vertrauensbruch unter Freunden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 30.10.2013
Katja Kipping Bundesvorsitzende der Partei Die Linke Foto: Jens Wolf/Archiv
Anzeige
Berlin

Linke-Chefin Katja Kipping hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Bundestag über die Hinweise auf eine mögliche Überwachung ihres Handys seitens der USA zu informieren.

„Das wäre der schwerste anzunehmende Vertrauensbruch unter Freunden“, sagte sie am Mittwochabend der dpa. „Das muss eine Angelegenheit des Bundestags werden. Alle Fakten und Hinweise müssen auf den Tisch des Parlaments.“ Regierungssprecher Steffen Seibert hatte zuvor mitgeteilt, dass es Hinweise auf eine mögliche Überwachung von Merkels Handy gebe.

Das Weiße Haus in Washington hatte anschließend versichert, Merkel werde nicht von US-Geheimdiensten ausspioniert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach scharfer Kritik am US-Drohnenprogramm hat Präsident Barack Obama den pakistanische Premierminister Nawaz Sharif im Weißen Haus empfangen.

24.10.2013

Es ist erst ein paar Monate her, dass US-Präsident Barack Obama in der Affäre um seinen Geheimdienst NSA versicherte: „Wenn ich wissen will, was Kanzlerin Merkel denkt, ...

30.10.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird nach Aussage des Weißen Hauses nicht von US-Geheimdiensten ausspioniert.

30.10.2013
Anzeige