Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Heftige Explosion bei BASF - Suche nach Ursache läuft an
Nachrichten Brennpunkte Heftige Explosion bei BASF - Suche nach Ursache läuft an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 18.10.2016
Anzeige
Ludwigshafen

Nach der schweren Explosion auf dem Werksgelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen mit mindestens zwei Toten geht heute die Ursachenforschung weiter. „Das Feuer ist zwar aus“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Lage sei aber nach wie vor diffus. Gestern waren mindestens zwei Mitarbeiter des Unternehmens getötet worden, als es nach einem Brand an einer Rohrleitung zu der Explosion gekommen war. Nach Darstellung des Unternehmens war zu diesem Zeitpunkt die Werksfeuerwehr zum Löschen eingetroffen. Zwei Menschen werden noch vermisst, sechs weitere wurden schwer verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Unfall mit einem Gefahrguttransporter auf der Autobahn 2 nahe Magdeburg sind an einem Stauende zwei Insassen eines Lastwagens tödlich verunglückt.

18.10.2016

Der private Raumfrachter „Cygnus“ ist zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen.

18.10.2016

Beim Kampf um die IS-Hochburg Mossul im Irak sollen die Konflikt-Gegner die Zivilisten schonen. Das fordert das Komitee vom Internationalen Roten Kreuz und Roten Halbmond in Genf.

18.10.2016
Anzeige