Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Biometrie geht über den Fingerabdruck hinaus
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Biometrie geht über den Fingerabdruck hinaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 25.09.2013
Eine Mitarbeiterin der Cross Match Technologies GmbH in Jena demonstriert die Anwendung eines Iris-Scanners, der beide Augen simultan erfassen kann. Foto: Jan-Peter Kasper/Archiv
Anzeige
Berlin

Die Identifikation einer Person anhand des Fingerabdrucks ist die älteste und ausgereifteste Methode, die es aktuell gibt. Sie wird in der Kriminologie, bei Reisepässen, Notebooks oder bei dem neuen iPhone 5s eingesetzt.

Andere Merkmale eignen sich jedoch auch für die biometrische Sicherung:

GESICHT: Bei dem Hierarchical-Graph-Matching-Verfahren (HGM) wird mit einer Kamera das Gesicht einer Person erfasst und mit zuvor gespeicherten Gesichtsbildern verglichen. Seit 2003 setzt der Zoo Hannover dieses Verfahren bei der Zugangskontrolle ein.

IRIS: Der Iris-Scan gilt als eines der genauesten biometrischen Identifikationsverfahren. Am Frankfurter Flughafen wird seit 2004 ein Grenzkontrollsystem mittels Iris-Scanning getestet.

HANDVENEN: Bei der Handvenen-Erkennung wird das Venenmuster einer Hand mittels Infrarotaufnahme erfasst und mit einem Referenzmuster verglichen. In Japan wird das System in Bankautomaten für den sicheren Zahlungsverkehr verwendet.

BSI

Biometrie.eu

Bundespolizei

Deutsche Bank DB Research

Magazin für professionelle Informationstechnik

Bitkom

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Hauch von Abschied: Heute trifft sich Angela Merkel mit ihren Ministern zur letzten Kabinettssitzung vor der Bundestagswahl.

24.09.2013

Auf der Zielgeraden zur Bundestagswahl kämpfen die Koalitionspartner Union und FDP ohne gegenseitige Rücksicht um jede Stimme.

24.09.2013

Jürgen Trittin zeichnete 1981 verantwortlich für eine pädophile Forderung. Wie schlimm ist das heute? Von Rot-Grün kommt Rückhalt. Die Union attackiert die Grünen und ihren Frontmann weiter.

24.09.2013
Anzeige