Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Das Grenzüberwachungssystem Eurosur
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Das Grenzüberwachungssystem Eurosur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 19.10.2013
Grenzüberwachung: Auf dem Bildschirm eines Wärmebildgerätes sind zwei Menschen zu erkennen. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Anzeige
Berlin

Das Projekt Eurosur soll bestehende Grenzüberwachungssysteme an den Außengrenzen der Europäischen Union erweitern.

In einer ersten Phase werden nationale Systeme modernisiert und elektronisch vernetzt, um ein gemeinsames Informationsbild des Grenzgebietes zu erstellen. Dazu sollen auch Aufnahmen von Satelliten und Drohnen genutzt werden. Ein maritimes Meldesystem für das Mittelmeer, Teile des Atlantiks (Kanarische Inseln) und das Schwarze Meer soll später in das Netzwerk eingebunden werden.

Die EU-Mitgliedstaaten finanzieren Eurosur gemeinsam über Beiträge für einen „Außengrenzenfonds“.

Europäische Union zu Eurosur

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Vater aus Hamburg und seine beiden Kinder sind in Tirol mit einem Hubschrauber aus dem Tiefschnee geborgen worden.

12.10.2013

Malta hat die EU wegen der Flüchtlingstragödie vor Lampedusa zum Handeln aufgerufen. Malta fühle sich von der EU „im Stich gelassen“, sagte Ministerpräsident Joseph Muscat in einem BBC-Interview.

19.10.2013

Mütter mit mehreren Kindern erhalten in Deutschland nach einem Zeitungsbericht angesichts geringerer Einzahlungen bis zu rund 30 Prozent weniger Rente als kinderlose Frauen.

13.10.2013
Anzeige