Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Das Sultanahmet-Viertel in Istanbul
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Das Sultanahmet-Viertel in Istanbul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 19.01.2016
Der Stadtteil Sultanahmet ist ein beliebtes Ausflugsziel für Urlauber. Quelle: Tolga Bozoglu
Anzeige
Istanbul

Der Stadtteil Sultanahmet in Istanbul gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Türkei für Touristen aus aller Welt.

Benannt ist er nach Ahmet I., der als Sultan von 1603 bis 1617 über das Osmanische Reich herrschte. Das Altstadtviertel liegt auf einer Halbinsel im europäischen Teil Istanbuls. Hier befand sich auch das Zentrum des historischen Konstantinopels. In der Nähe des zentralen Sultanahmet-Platzes stehen mit der Blauen Moschee, der Hagia Sophia und dem Topkapi-Palast die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auf dem Platz steht auch der Deutsche Brunnen, der im Andenken an einen Besuch des deutschen Kaisers Wilhelm II. in Istanbul im Jahre 1898 errichtet wurde. 1985 erklärte die Unesco das Viertel zum Weltkulturerbe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Anschlag in der türkischen Millionenmetropole Istanbul wurde nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan von einem syrischen Selbstmordattentäter verübt.

12.01.2016

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat nach dem mutmaßlichen Anschlag im touristischen Zentrum von Istanbul ein Krisentreffen einberufen.

12.01.2016

Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag in Istanbul empfiehlt das Auswärtige Amt deutschen Urlaubern „dringend“, alle Menschenansammlungen in der Millionenstadt zu meiden.

12.01.2016
Anzeige