Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Die Energiekosten eines Haushalts
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Die Energiekosten eines Haushalts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 22.10.2012
Anzeige
Berlin

Alle reden über Strom, doch das ist nicht der Hauptposten bei den Energiekosten eines Haushalts. Nach Angaben der Agentur für erneuerbare Energien gibt ein durchschnittlicher Haushalt pro Monat 75 Euro für Strom aus, davon 10 Euro für die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien.

105 Euro entfallen auf Heizkosten, den Löwenanteil haben mit 116 Euro Benzinkosten. Beim Strompreis von im Schnitt 26,4 Cent je Kilowattstunde machen Erzeugung, Vertrieb und Transport rund 14,7 Cent aus. Die Ökostrom-Umlage schlägt mit 3,59 Cent zu Buche, die Stromsteuer mit 2,1 Cent, die Konzessionsabgabe mit 1,8 Cent und obendrauf kommen dann noch 4,2 Cent Mehrwertsteuer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Energiewende gleicht zurzeit einem großen Schwarzer-Peter-Spiel. Für die FDP ist Solarstrom der Schwarze Peter, für die Grünen sind es die Industrie-Rabatte, ...

22.10.2012

Vier Unternehmen sind in Deutschland für die Übertragung von Strom in Höchstspannung zu den Verbrauchszentren verantwortlich.

22.10.2012

Es ist etwas paradox. Höhere Mieten, Sprit- und Heizkosten schlagen bei den meisten Verbrauchern weit stärker zu Buche als die Stromkosten.

22.10.2012
Anzeige