Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Die Mietpreisbremse
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Die Mietpreisbremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 27.12.2015
Wohnungen, die umfassend modernisiert wurden, sind von der Mietpreisbremse ausgenommen. Quelle: Jens Schierenbeck
Anzeige
Berlin

Die Mietpreisbremse soll sprunghafte Mieterhöhungen vor allem in Großstädten vermeiden helfen. Bislang mussten Neumieter oft deutlich mehr für eine Wohnung zahlen als ihre Vormieter.

Um das zu verhindern, dürfen die Preise bei Wiedervermietungen in ausgewiesenen Gegenden nur noch maximal zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen.

Die Bundesländer legen fest, wo die Mietpreisbremse gilt, indem sie Gebiete mit „angespanntem Wohnungsmarkt“ ausweisen. Ausnahmen gibt es für Erstvermietungen und umfassend modernisierte Wohnungen.


Mietpreisbremse im Bundesgesetzblatt
Fragen und Antworten des Bundesjustizministeriums

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

9 der 16 deutschen Bundesländer haben inzwischen Städte ausgewiesen, in denen die Mietpreisbremse greift. Weitere wollen zu Jahresbeginn folgen. Doch nicht alle halten die Einführung für nötig. Eine Übersicht.

27.12.2015

Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hat angesichts der weltweiten Krisen eine Vergrößerung der Bundeswehr um mindestens 7000 Soldaten gefordert.

27.12.2015

Die Bundeswehr richtet sich im Zuge des Syrien-Konflikts auf einen weiteren Auslandseinsatz deutscher Soldaten ein.

27.12.2015
Anzeige