Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Die deutschen AKW und ihre Restlaufzeiten
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Die deutschen AKW und ihre Restlaufzeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 04.05.2016
Anzeige
Berlin

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima hat die Bundesregierung ihre Laufzeitverlängerung für die Kernkraftwerke zurückgenommen und einen schrittweisen Atomausstieg beschlossen.

Statt frühestens 2036 soll nun der letzte Meiler bis zum Jahr 2022 vom Netz gehen. Acht AKW wurden 2011 sofort abgeschaltet. 2015 folgte ein weiteres. 2017 und 2019 sollen nach bisherigen Plänen jeweils ein AKW folgen, 2021 und 2022 jeweils drei.

Der Rückbau wird jahrelang dauern und Milliarden kosten - hinzu kommen die ungewissen Kosten bei der Endlagerung des Atommülls. Die Restlaufzeiten der noch in Betrieb befindlichen Reaktoren:

Atomkraftwerk

Haupteigentümer

Restlaufzeit

BADEN-WÜRTTEMBERG:

Neckarwestheim II

EnBW

1989-2022

Philippsburg II

EnBW

1984-2019

BAYERN:

Isar II

E.ON

1988-2022

Gundremmingen B

RWE/E.ON

1984-2017

Gundremmingen C

RWE/E.ON

1984-2021

NIEDERSACHSEN:

Grohnde

E.ON

1984-2021

Emsland

RWE/E.ON

1988-2022

SCHLESWIG-HOLSTEIN:

Brokdorf

E.ON/Vattenfall

1986-2021

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Atom-Kommission hat der Bundesregierung Vorschläge zur langfristigen Finanzierung der Kosten des Atomausstiegs vorgelegt.

04.05.2016

Vor tausenden Warnstreikenden hat Verdi-Chef Frank Bsirske einen schnellen Abschluss bei den anstehenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst verlangt.

27.04.2016

Die Schweiz stellt sich einem düsteren Kapitel ihrer jüngeren Geschichte: Für die Ausbeutung von Waisen und armen Kindern als Arbeitssklaven sollen künftig Entschädigungen gezahlt werden.

27.04.2016
Anzeige