Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Flüchtlinge in Europa
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Flüchtlinge in Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 19.10.2013
Viele Flüchtlinge kommen nach ihrer Ankunft in Europa in Auffanglagern wie diesem in Lampedusa unter. Foto: Ettore Ferrari
Anzeige
Berlin

Einem Bericht des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) zufolge nahm Deutschland unter allen EU-Staaten mit 680 980 Menschen die meisten Flüchtlinge auf. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt aber das kleinste EU-Mitglied Malta mit 20 Flüchtlingen auf 1000 Einheimische an der Spitze.

Eine Auswahl von EU-Ländern:

Flüchtlinge insgesamt darunter Asylbewerber

Belgien 40 958 15 036

Dänemark 15 717 692

Deutschland 680 980 85 560

Frankreich 268 960 49 885

Griechenland 38 437 36 183

Großbritannien 168 886 18 916

Italien 79 579 14 330

Luxemburg 4 326 1 239

Malta 9 015 767

Niederlande 87 023 10 420

Österreich 74 701 22 429

Polen 29 126 2 390

Portugal 1 233 197

Schweden 120 482 18 014

Spanien 7 336 2 790

Zypern 6 267 2 636

(Quelle: UNHCR, Stand Ende 2012)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei drei Bränden in kurzer Zeit sind in der Innenstadt von Schleswig (Kreis Schleswig-Flensburg) am frühen Morgen acht Autos zerstört worden.

09.10.2013

Rom (dpa) - Nach dem Flüchtlingsdrama vor der italienischen Insel Lampedusa ist der Kapitän des gesunkenen Bootes festgenommen worden.

08.10.2013

Die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften verkündet heute in Stockholm die Namen der diesjährigen Physik-Nobelpreisträger.

08.10.2013
Anzeige