Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hintergrund: Staatsbesuche und Arbeitsbesuche
Nachrichten Brennpunkte Hintergrund: Staatsbesuche und Arbeitsbesuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 26.06.2013
Bei Staatsbesuchen werden deutlich mehr Straßen und Gebäude beflaggt, bei Arbeitsbesuchen nur die besuchten Gebäude. Foto: Kay Nietfeld
Anzeige
Berlin

isen der Bundeskanzlerin.

Bei Arbeitsbesuchen kommen Regierungschefs oder Staatsoberhäupter - im Fall Deutschlands - auf Einladung der Bundeskanzlerin und nicht des Bundespräsidenten nach Berlin.

Die Gäste eines Staatsbesuches werden mit höchsten

protokollarischen Ehren empfangen. Dazu gehören das gemeinsame

Abschreiten einer Ehrenformation des Militärs, ein festliches

Staatsbankett und der Begleitschutz durch eine große Ehreneskorte. Staatsbesuche finden auch ohne konkreten Anlass statt und dienen vor allem der Kontaktpflege zwischen den Ländern.

Unterschiede gibt es zum Beispiel auch in der Beflaggung von Fahrtstrecken und Gebäuden. Bei Staatsbesuchen werden deutlich mehr Straßen und Gebäude beflaggt, bei Arbeitsbesuchen nur die besuchten Gebäude.

Innenministerium zur Beflaggung

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die afghanische Regierung von Präsident Hamid Karsai will sich nicht an Friedensgesprächen mit den Taliban im Golf-Emirat Katar beteiligen. Man werde nicht an Verhandlungen teilnehmen, solange es sich nicht um einen vollständig von Afghanen geführten Friedensprozess handele, teilte der Präsidentenpalast mit.

19.06.2013

Die afghanische Regierung von Präsident Hamid Karsai will sich nicht an Friedensgesprächen mit den Taliban im Golf-Emirat Katar beteiligen. Der Hohe Friedensrat werde nicht an Verhandlungen teilnehmen, solange es sich nicht um einen vollständig von Afghanen geführten Friedensprozess handele, teilte der Präsidentenpalast mit.

19.06.2013

Beim Gala-Dinner in Schloss Charlottenburg in Berlin bekommt US-Präsident Barack Obama am Mittwochabend einige Klassiker der deutschen Küche aufgetischt.Das Menü von Zwei-Sterne-Koch Tim Raue besteht nach dessen Angaben aus Beelitzer Spargel mit Zitrone und Saiblingskaviar, Kabeljau mit Schmorgürkchen und Estragonpüree sowie Königsberger Klopsen mit Rote Beete, Apfelsalat und Kartoffelpüree.

19.06.2013
Anzeige