Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Historischer Moment“ - Promis gratulieren Clinton
Nachrichten Brennpunkte „Historischer Moment“ - Promis gratulieren Clinton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 08.06.2016
Hillary Clinton feiert die Ergebnisse des großen Vorwahlfinales.  Quelle: Peter Foley
Anzeige
New York/Los Angeles

Prominente Freunde von Hillary Clinton freuen sich mit der Politikerin, die sich am Dienstagabend zur Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten erklärt hat.

„Viele kleine Mädchen liegen jetzt in ihren Betten und träumen erstmals ohne irgendwelche Grenzen“, schrieb Pop-Star Katy Perry (31) auf Twitter. Clinton habe neue Wege eröffnet.

„So stolz auf diesen Moment“, twitterte Cher, „mit Tränen in den Augen“. „Als ich jung war, dachte ich nicht, dass eine Frau Präsident werden kann. Dachte, es sei gegen das Gesetz“, schreibt die 70-jährige Sängerin bei dem Kurznachrichtendienst weiter.

Schauspielerin Elizabeth Banks (42) sprach von einem „historischen Moment für amerikanische Frauen“. Sie freue sich sehr darüber, dass Clinton nun die Nominierung sicher ist, twitterte Banks. Auch Pop-Star Christina Aguilera (35) und die frisch verheiratete Schauspielerin Eva Longoria Baston (41) gratulierten.

„Hervorragende Rede, großartig überbracht“, schrieb Mia Farrow (71) in einem Tweet. „Bin überrascht davon, dass mich dieser enorme, historische Moment so berührt.“ Dies sei eine „sehr spezielle Nacht für Frauen in diesem Land“, schrieb Schauspieler Josh Gad (35) ebenfalls auf Twitter.

Lady Gaga (30) hatte am Morgen zum Wählen aufgerufen: „Stimmt für die erste US-Präsidentin der Geschichte. Lass die Puppen tanzen, Amerika, dieses Land braucht ein bisschen Rock'n'Roll.“ Dazu postete der Popstar auf Instagram ein Foto von sich im Stars-and-Stripes-Badeanzug, dem Muster der US-Flagge. Nichts könne eine starke Frau bremsen, meinte Gaga. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl Hillary Clinton die Schwelle der Stimmen für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten deutlich überschritten hat, will ihr Konkurrent Bernie Sanders nicht aufgeben.

08.06.2016

Wie geht es nach den US-Vorwahlen vom Dienstag im Rennen um das Weiße Haus weiter? - Die allerletzte Vorwahl 2016 steht am 14. Juni in der Hauptstadt Washington DC an (nur Demokraten).

08.06.2016

Über dem Ostchinesischen Meer ist es zu einem neuen Luftzwischenfall zwischen einem chinesischen Kampfjet und einem amerikanischen Aufklärungsflugzeug gekommen.

08.06.2016
Anzeige