Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hohe Opferzahl nach Luftangriffen auf Trauerhalle im Jemen
Nachrichten Brennpunkte Hohe Opferzahl nach Luftangriffen auf Trauerhalle im Jemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 08.10.2016
Anzeige
Sanaa

Heftige Luftangriffe auf eine Beerdigung in Jemens Hauptstadt Sanaa haben dem Gesundheitsministerium zufolge viele Opfer gefordert. Mindestens 140 Menschen seien getötet oder verletzt worden, als die Bombardements eine Trauerhalle trafen, sagte ein Sprecher nach Angaben der Nachrichtenagentur Saba. Saba wie auch das Gesundheitsministerium unterstehen den schiitischen Huthi-Rebellen, die gegen die international anerkannte Regierung des Landes kämpfen. Die Agentur beschuldigt die saudisch geführte sunnitische Militärkoalition, die Attacke ausgeführt zu haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den vergangenen Jahren wurden mehrere islamistische Sprengstoffanschläge in Deutschland vereitelt. Einige aufsehenerregende Fälle: September 2007: Die islamistische Sauerland-Gruppe wird gefasst.

18.10.2016

Zwei heftige Luftangriffe auf eine Trauerhalle haben Augenzeugen zufolge Jemens Hauptstadt Sanaa erschüttert.

08.10.2016

Der Chef der Hells Angels aus dem mittelhessischen Wettenberg ist erschossen worden, nun werden Racheakte befürchtet. Konkrete Hinweise hat die Polizei bislang nicht. Doch ein Experte befürchtet „ausufernde Bandenkriminalität“.

09.10.2016
Anzeige