Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Hund zehn Tage nach Beben lebend aus den Trümmern gerettet
Nachrichten Brennpunkte Hund zehn Tage nach Beben lebend aus den Trümmern gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 04.09.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Zehn Tage nach dem verheerenden Erdbeben in Italien haben die Rettungskräfte einen Hund lebend aus den Trümmern gerettet. Der Golden Retriever Romeo wurde in der Ruine eines Hauses in einem Ortsteil der besonders betroffenen Stadt Amatrice in Zentralitalien entdeckt.

Seine Besitzer hatten sich nach dem Beben am 24. August in Sicherheit bringen können, von ihrem Hund fehlte jedoch zunächst jede Spur, wie italienische Medien berichteten.

Zehn Tage später waren die Besitzer zu ihrem Haus zurückgekehrt, um einige persönliche Gegenstände aus den Trümmern zu holen, als sich plötzlich der eingeschlossene Hund bemerkbar machte. Den Berichten zufolge ging es dem Tier den Umständen entsprechend gut. Es hatte wohl in einem kleinen Hohlraum unter den Trümmern überleben können.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Neunjähriger hat seinen kleinen Bruder in Hessen reanimiert und ihm das Leben gerettet - mit Hilfe eines Sanitäters am Telefon.

04.09.2016

Drohnen erobern den Prachtboulevard Champs-Élysées: Paris feiert heute erstmals ein Drohnen-Festival.

04.09.2016

Familienministerin Manuela Schwesig will das von ihr geplante Familiengeld-Gesetz noch vor der Bundestagswahl 2017 vorlegen und damit den Druck auf die Union erhöhen.

04.09.2016
Anzeige