Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Inzwischen vier Millionen Nutzer von Warn-Apps
Nachrichten Brennpunkte Inzwischen vier Millionen Nutzer von Warn-Apps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:52 06.04.2017
Anzeige
Berlin

Rund vier Millionen Deutsche verfügen inzwischen über Warn-Apps auf ihren Mobiltelefonen, um im Katastrophenfall umgehend informiert zu werden. So nutzten rund 2,5 Millionen Bürger das System „Katwarn“, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme. Die vom Bund betriebene Warn-App „Nina“ weist demnach rund 1,5 Millionen Nutzer auf. „Jeden Monat kommen Zehntausende hinzu“, heißt es vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Ankunft der letzten Soldaten und Ausrüstung  in Estland ist die Verlegung von Truppen für das von Großbritannien geführte Nato-Bataillon in dem Baltenstaat zunächst abgeschlossen worden.

05.04.2017

Die Zahl der Todesopfer nach den Explosionen in einer Feuerwerksfabrik im Norden Portugals ist auf sechs gestiegen. Heute sei eine weitere Leiche gefunden worden, teilte das Innenministerium mit.

05.04.2017

Beim Absturz eines Ultraleichtfliegers bei Hannover sind zwei Menschen getötet worden. Das Flugzeug kollidierte nach Angaben der Feuerwehr am Abend mit einer Hochspannungsleitung.

05.04.2017
Anzeige