Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Iran: Mindestens zehn Tote bei Protesten
Nachrichten Brennpunkte Iran: Mindestens zehn Tote bei Protesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 01.01.2018
Anzeige
Teheran

Die regimekritischen Proteste im Iran eskalieren. Nach Angaben des Staatsfernsehens sind mindestens zehn Demonstranten ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen - ein alter Mann und ein Kleinkind - kamen bei einem Unfall während der Proteste im westiranischen Dorud um. Nach Angaben des Staatsfernsehens griffen in mehreren Städten angeblich bewaffnete Demonstranten staatliche Einrichtungen an. Im Parlament in der Hauptstadt Teheran fand eine Krisensitzung statt, an der auch Präsident Hassan Ruhani teilnahm. Seiner Meinung nach sollten die Proteste nicht als Gefahr, sondern als Chance angesehen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein deutsches Ehepaar ist am Silvestertag in den Schweizer Alpen von einer Lawine verschüttet und verletzt worden.

01.01.2018

Der Pontifex wird nicht müde, zu mehr Solidarität mit Flüchtlingen und Migranten aufzurufen. An Neujahr erneuert Franziskus seinen Appell - die Hoffnung Schutzsuchender dürfe nicht erstickt werden.

01.01.2018

Bei Unglücken mit Feuerwerkskörpern sind zum Jahreswechsel in Brandenburg zwei Menschen ums Leben gekommen.

01.01.2018
Anzeige