Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Iran blockiert Zugriff auf Messenger-Dienst Telegram
Nachrichten Brennpunkte Iran blockiert Zugriff auf Messenger-Dienst Telegram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 31.12.2017
Anzeige
Dubai

Die iranische Regierung hat für die meisten Bürger des Landes den Zugriff auf den Messenger-Dienst Telegram gesperrt. Das teilte Telegram-Chef Pavel Durov auf Twitter mit. Die Handy-App ist für viele Iraner das Mittelder Wahl, um Videos und Nachrichten zu den anhaltenden Protesten gegen die Regierung auszutauschen. Es gibt darin sowohl abonnierbare Kanäle für öffentliche Nachrichten wie auch die Möglichkeit, Kurznachrichten direkt auszutauschen. Telegram hat seinen Sitz in Dubai.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Berliner Bahnhof Zoologischer Garten ist es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

31.12.2017

Im Berliner Bahnhof Zoologischer Garten ist ein Feuer ausgebrochen. Der Bahnhof - einer der wichtigsten Knotenpunkte im öffentlichen Nahverkehr Berlins - musste ...

31.12.2017

Bei einem Anschlag auf das Begräbnis eines regionalen Politikers im Osten Afghanistans sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

31.12.2017
Anzeige