Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Iran will voraussichtlich keine Pilgerfahrt wegen Krise mit Riad
Nachrichten Brennpunkte Iran will voraussichtlich keine Pilgerfahrt wegen Krise mit Riad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 10.05.2016
Anzeige

Teheran (dpa) – Wegen der diplomatischen Krise mit Saudi-Arabien werden die Iraner dieses Jahr wohl nicht an der Pilgerfahrt nach Mekka teilnehmen. Die Regierung versuche zwar, sie zu ermöglichen, aber die Saudis verweigerten die Zusammenarbeit, sagte Kultusminister Ali Dschannati. Riad hatte die Beziehungen zu Teheran Anfang abgebrochen, nachdem seine Botschaft in Teheran von Demonstranten gestürmt worden war. Vorausgegangen war die Hinrichtung von 47 Menschen in Saudi-Arabien, unter ihnen ein Iran-naher Geistlicher.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Morgen sticht ein Mann an einem Bahnhof bei München auf Fahrgäste ein. Ein 56-Jähriger stirbt, drei andere werden verletzt. Der Täter ist wohl psychisch krank. Das Motiv bleibt unklar.

10.05.2016

Nach dem Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Gelsenkirchen beginnen Spezialisten mit der Suche nach der Ursache. Die Polizei geht nicht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus.

10.05.2016

Der amerikanische Superstar Justin Timberlake tritt nach Veranstalterangaben am Samstag beim Finale des Eurovision Song Contests in Stockholm auf.

10.05.2016
Anzeige