Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Iranischer Staats-Kleriker: Kein Erbarmen für Demonstranten
Nachrichten Brennpunkte Iranischer Staats-Kleriker: Kein Erbarmen für Demonstranten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 05.01.2018
Anzeige
Teheran

Neun Tage nach Beginn regimekritischer Proteste im Iran hat der einflussreiche Staats-Kleriker Ahmad Chatami die Demonstranten als „Feinde des Islam und des Irans“ bezeichnet. Es dürfe kein Erbarmen für sie geben, sagte Chatami während des Freitagsgebets in einer Moschee in Teheran. Chatami sprach damit die bisher schärfste Drohung der Führung gegen die regimekritischen Demonstranten aus, die auch in der Nacht in einigen Städten wieder marschiert waren. Chatami forderte die Todesstrafe für einen Jugendlichen, der während der Proteste die Flagge der Islamischen Republik verbrannt hatte. Er ist laut Polizei verhaftet worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fasziniert von den idealistischen Grundsätzen in dem Literatur-Klassiker „Der kleine Prinz“ hat ein Schweizer Unternehmer mehr als 4500 Ausgaben zusammengetragen.

05.01.2018

Ein führender iranischen Kleriker hat beim Freitagsgebet die Proteste im Land als amerikanisch-israelische Verschwörung bezeichnet.

05.01.2018

US-Sänger Justin Timberlake reist in die Zukunft - zumindest für rund vier Minuten. In der Nacht veröffentlichte der Popsänger mit „Filthy“ die erste Single seines neuen Albums „Man of the Woods“.

05.01.2018
Anzeige