Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Iranisches Parlament debattierte über Protestursachen
Nachrichten Brennpunkte Iranisches Parlament debattierte über Protestursachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 07.01.2018
Teheran

Das iranische Parlament hat nach den tagelangen Unruhen im Land mit Regierungsvertretern über die Ursachen der Proteste debattiert. Die Sondersitzung auf Antrag der Fraktion der Reformer fand hinter verschlossenen Türen statt. Die Reformfraktion verlangt, dass den festgenommenen Demonstranten ein Rechtsbeistand gewährt wird. Parlamentspräsident Ali Laridschani wollte am Nachmittag die Ergebnisse der Debatte bekanntgeben, wie das Webportal des Parlaments Icana berichtete.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist fast ein Wunder, dass sich in Venezuela der sozialistische Präsident Nicolás Maduro weiter an der Macht halten kann; seit Monaten wird die Krise immer schlimmer. Viele Menschen hungern im ölreichsten Land der Welt. Nun muss das Militär Supermärkte schützen.

07.01.2018

Vertrautes statt Experiment: Die Kanzlerin spricht wohl oder übel wieder mit altbekannten Partnern, um endlich eine neue Koalition zustande zu bringen. Erfolgsaussichten und Kernbotschaften ungewiss.

07.01.2018

Ein Youtube-Video über Gaffer beeindruckt Millionen Menschen. Der ADAC spricht sich für Gefängnisstrafen für schwere Behinderungen von Einsatzkräften und Gaffen bei Unfällen aus.

07.01.2018