Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Israel: Untersuchung zu Todesursache Arafats ähnelt „Seifenoper“
Nachrichten Brennpunkte Israel: Untersuchung zu Todesursache Arafats ähnelt „Seifenoper“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 07.11.2013
Anzeige
Tel Aviv

Israel hat die Untersuchungsergebnisse Schweizer Experten zur Todesursache des früheren Palästinenserführers Jassir Arafat als unseriös abgetan. Bei dem Fund ungewöhnlich hoher Spuren der radioaktiven Substanz Polonium 210 in Gewebeproben Arafats handele es sich „eher um eine Seifenoper als um Wissenschaft“, zitierte die Zeitung „Jerusalem Post“ den Sprecher des Außenministeriums in Jerusalem, Jigal Palmor. Viele Palästinenser verdächtigen Israel, den im Alter von 75 Jahren gestorbenen Arafat vergiftet zu haben. Israel hat dies stets vehement zurückgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er flog aus der Bridgerunde, dafür brachte er seine Nachfolgerin um: Ein 51-Jähriger ist am Mittwoch wegen Mordes an einer wohlhabenden Witwe zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

07.11.2013

Brasília (dpa) - Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff hat die Verschiebung ihres Staatsbesuchs in den USA mit dem Ausbleiben einer Entschuldigung für Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA begründet.

13.11.2013

Die Bundesregierung will eine Befragung des NSA-Enthüllers Edward Snowden in Moskau prüfen. Asyl für den US-Informanten in Deutschland lehnt sie weiter ab.

13.11.2013
Anzeige