Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Israelischer Minister: „Syrien bleibt sehr lange chronisch instabil“
Nachrichten Brennpunkte Israelischer Minister: „Syrien bleibt sehr lange chronisch instabil“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 15.02.2016
Anzeige
Berlin

Im Bürgerkriegsland Syrien ist nach Einschätzung der israelischen Regierung kein baldiges Ende der Kämpfe in Sicht. Syrien werde noch auf sehr lange Zeit chronisch instabil bleiben, sagte Verteidigungsminister Mosche Jaalon der „Welt“. Die Hoffnungen auf Frieden in Syrien hatten am Wochenende einen Dämpfer erhalten. Die Umsetzung der in München vereinbarten Waffenruhe und ein Beginn humanitärer Hilfen in belagerten Orten waren nicht in Sicht. Stattdessen verstärkte Russland die Bombenangriffe auf Regimegegner.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Komiker Helge Schneider ist um einen Preis reicher. Der 60-Jährige wurde in Mainz im Rahmen des Deutschen Kleinkunstpreises mit dem Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz ...

14.02.2016

Zum Auftakt seines Mexikos-Besuches hat der Pontifex Klartext mit den Eliten des Landes gesprochen. Nun trifft Franziskus mit dem katholischen Fußvolk am Rande der Hauptstadt zusammen.

14.02.2016

Bratislava (dpa) – Vor einem Treffen mittel- und osteuropäischer Länder an diesem Montag in Prag hat der slowakische Regierungschef Robert Fico Deutschland und andere EU-Partner heftig kritisiert.

21.02.2016
Anzeige