Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Jetzt weniger als 3000 Flüchtlinge täglich in Bayern
Nachrichten Brennpunkte Jetzt weniger als 3000 Flüchtlinge täglich in Bayern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 20.01.2016
Die Zahl der in Bayern ankommenden Flüchtlinge soll sich zuletzt verringert haben. Quelle: Sebastian Kahnert/archiv
Anzeige
München

Die Zahl der an der bayerischen Grenze neu ankommenden Flüchtlinge hat in den vergangenen Tagen teils deutlich unter der vielbeschworenen Marke von 3000 Menschen gelegen.

Mehr seien es zuletzt am 9. Januar gewesen, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Anfang dieser Woche waren es täglich rund 1650, am Wochenende 2780 beziehungsweise 2500.

Mitte bis Ende vergangener Woche zählte die Bundespolizei 1330 bis 2100 Flüchtlinge pro Tag. Im auch unionsintern geführten Streit um die deutsche Flüchtlingspolitik hatte die bayerische CSU-Regierung zuletzt häufiger argumentiert, in den ersten Januartagen seien im Schnitt etwa 3000 Flüchtlinge pro Tag eingereist, dies sei auf Dauer zu viel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

EU-Kommission und Europaparlament sind sich einig: Das Flüchtlingsproblem muss dringend angepackt werden. Die Regierungen sollen endlich tun, was sie versprochen haben. Und von einem geheimnisvollen „Plan B“ ist die Rede.

20.01.2016

Islamabad (dpa) – Das pakistanische Militär hat alle vier Angreifer einer Universität nahe Peshawar im Nordwesten Pakistans getötet.

20.01.2016

Im Westen der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem mutmaßlichen Autobombenanschlag mindestens fünf Menschen getötet und 20 verletzt worden.

20.01.2016
Anzeige