Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Jürgen Klinsmann im Kurzporträt
Nachrichten Brennpunkte Jürgen Klinsmann im Kurzporträt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 21.11.2016
Jürgen Klinsmann hatte das Training der US-Mannschaft im Jahr 2011 begonnen. Quelle: Peter Foley/archiv
Anzeige
Chicago

Jürgen Klinsmann im Kurzporträt:

Geburtstag: 30. Juli 1964

Geburtsort: Göppingen in Baden-Württemberg

Position als Spieler: Stürmer

Spieler-Stationen: Stuttgarter Kickers (1981 - 1984), VfB Stuttgart (1984 - 1989), Inter Mailand (1989 - 1992), AS Monacao (1992 - 1994), Tottenham Hotspur (1994 - 1995), Bayern München (1995 - 1997), Sampdoria Genua (7/1997 - 12/1997), Tottenham Hotspur (1/1998 - 6/1998)

Länderspiele: 108 (47 Tore)

Größte Spieler-Erfolge: Weltmeister 1990, Europameister 1996, Vize-Europameister 1992, UEFA-Cupsieger 1991 und 1996, deutscher Meister 1997, deutscher Fußballer des Jahres 1988 und 1994, Englands Fußballer des Jahres 1995

Trainer-Stationen: Bundestrainer (7/2004 - 6/2006), FC Bayern München (08/2008 - 04/2009), US-Nationalmannschaft (07/2011 bis 11/2016)

Größte Trainer-Erfolge: WM-Dritter 2006 mit Deutschland, Gewinner CONCACAF Gold Cup 2013 mit den USA

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine neue Studie sieht einen Riss in der deutschen Gesellschaft. Noch immer spricht sich eine Mehrheit für Weltoffenheit aus. Doch bei mehr als einem Viertel verfestigt sich demnach eine Abwehrhaltung.

21.11.2016

Die SPD will cool bleiben: Ob Parteichef Gabriel 2017 als Kanzlerkandidat gegen Merkel antritt, soll erst Ende Januar feststehen. Vor vier Jahren ging das mit dem Schweigegelübde in der K-Frage schief.

21.11.2016

Am dritten Verhandlungstag im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling wird zweierlei klar: Die dortige Bahnstrecke war technisch nicht auf dem neuesten Stand. Dennoch hat nach Expertenmeinung der angeklagte Fahrdienstleiter die entscheidenden Fehler gemacht.

21.11.2016
Anzeige