Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Junger Ägypter springt bei Kontrolle aus fahrendem Zug und stirbt
Nachrichten Brennpunkte Junger Ägypter springt bei Kontrolle aus fahrendem Zug und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 11.03.2016
Anzeige
München

Ein 17 Jahre alter Ägypter ist offensichtlich aus Angst vor seiner Abschiebung kurz vor München bei voller Fahrt aus einem Zug gesprungen und tödlich verletzt worden. Schleierfahnder hätten den jungen Mann in einem leeren Abteil unter dem Sitz entdeckt und kontrollieren wollen. Während sich die Beamten die Papiere anschauten, sei es dem Mann gelungen, in ein anderes Abteil zu gelangen. Dort öffnete er das Zugfenster und sprang hinaus. Der junge Ägypter sei bereits zuvor einmal in Deutschland aufgegriffen und zur Ausreise nach Österreich aufgefordert worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ist gegen die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) kein Kraut gewachsen?

11.03.2016

Ein 112 Jahre alter Holocaust-Überlebender gilt jetzt als ältester Mann der Welt. Das teilte die deutsche Pressestelle des „Guinness-Buch der Rekorde“ mit.

11.03.2016

Die Bundesregierung reagiert gelassen auf die Ankündigung der gesetzlichen Krankenkassen, die Zusatzbeiträge weiter anheben zu wollen.

12.03.2016
Anzeige