Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kanzleramt wegen Sprengstoffalarms abgesperrt
Nachrichten Brennpunkte Kanzleramt wegen Sprengstoffalarms abgesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 06.01.2016
Ein Polizeibeamter steht am Kanzleramt in Berlin an den gelben Postversand-Behältern. Wegen einer verdächtigen Postsendung ist das Bundeskanzleramt am Morgen abgesperrt worden. Quelle: Michel Kappeler/dpa
Anzeige
Berlin

Ein Sprecher der Bundespolizei sprach von Auffälligkeiten bei der Postsendung. „Diese müssen weiter geklärt werden.“

Ein Team von Sprengstoffexperten der Berliner Polizei untersuchte die verdächtige Post. Ob es sich um eine gefährliche Sendung handele, sei noch nicht klar, sagte der Polizeisprecher.

Die Hauptzufahrt des Kanzleramts blieb zunächst gesperrt, das Areal war aber über weitere Zufahrten erreichbar. Das Kanzleramt selbst wurde nicht geräumt, die Kabinettssitzung begann planmäßig um 9.30 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige