Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kassen: Keine Kostenübernahme für Medikamente gegen Rauchen
Nachrichten Brennpunkte Kassen: Keine Kostenübernahme für Medikamente gegen Rauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 28.12.2012
Drogenbeauftragte: Kassen sollen Medikamente gegen Rauchen zahlen. Foto: Martin Gerten/Archiv
Berlin

lin. Wenn die Politik das ändern wolle, müsse sie zuerst das Gesetz ändern.

Lanz betonte, die Kassen förderten seit jeher Schritte, um Versicherte beim Verzicht auf das Rauchen und bei der Reduzierung des Zigarettenkonsums zu unterstützen. Dabei gehe es um psychologische Beratung, Bewegung, Ernährung. „Arzneimittel zur Raucherentwöhnung oder auch Nikotinpflaster dagegen gehören nicht in ein solches Konzept.“

Die Drogenbeauftragte der Regierung, Mechthild Dyckmans (FDP), hatte sich dafür ausgesprochen, dass Raucher Arzneimittel für die Tabakentwöhnung von den Kassen erstattet bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem tragischen Tod zweier Mädchen im bayerischen Günzburg bleibt rätselhaft, weshalb die 15-Jährigen den herannahenden Zug übersahen. Möglicherweise habe Starkregen ihre Sicht behindert, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Kempten.

28.12.2012

Vor zwei Jahren schon kündigte der damalige Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) ein politisches „Pflege-Jahr“ an. Nun tritt die von seinem Nachfolger Daniel Bahr (FDP) vorgelegte Pflegereform in Kraft.

29.12.2012

Kurz vor dem Start der Pflegereform von Union und FDP haben Krankenkassen und Branchenvertreter bereits weitere Reformschritte angemahnt.„Wir hätten mehr erwartet“, sagte die Vorsitzende des Ersatzkassen-Verbands vdek, Ulrike Elsner, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

29.12.2012