Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Katalanische Separatisten hinter Gittern
Nachrichten Brennpunkte Katalanische Separatisten hinter Gittern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 02.11.2017
Anzeige
Madrid

Mehr als die Hälfte der entmachteten katalanischen Regierung sitzt hinter Gittern. Eine Richterin am spanischen Staatsgerichtshof in Madrid ordnete Untersuchungshaft für 9 von insgesamt 14 Kabinettsmitgliedern an. Sie werden wegen der katalanischen Unabhängigkeitspläne unter anderem der Rebellion bezichtigt. Am Abend wurden die sieben Männer und zwei Frauen nach der richterlichen Vernehmung in zwei Gefängnisse im Madrider Umland gebracht. Der abgesetzte Regionalpräsident Carles Puigdemont ist weiter auf freiem Fuß. Er hatte sich nach Belgien abgesetzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der katalanische Ex-Regionalchef Puigdemont steht mit einem Bein im Gefängnis. Die spanische Justiz bereitet einen Haftbefehl gegen ihn vor. Bis zu einer Festnahme könnte es aber noch eine Weile dauern. Einige seiner früheren Mitstreiter sitzen nun bereits hinter Gittern.

02.11.2017

Die verheerende Mordserie von Toulouse 2012 war in Frankreich der Auftakt für eine Serie von islamistischen Anschlägen mit vielen Toten. Der Angreifer starb im Kugelhagel der Polizei. Jetzt wurde das Urteil gegen seinen Bruder gesprochen.

02.11.2017

Die Hauptfigur im Politdrama erscheint erst gar nicht. Carles Puigdemont will Zeit kaufen. Doch die spanische Justiz lässt sich nicht beirren - und zieht jetzt ihre Register.

02.11.2017
Anzeige