Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Katalonien: Madrid warnt vor Unabhängigkeitserklärung
Nachrichten Brennpunkte Katalonien: Madrid warnt vor Unabhängigkeitserklärung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 09.10.2017
Madrid

Am Tag vor dem Auftritt von Carles Puigdemont vor dem Regionalparlament von Katalonien hat die Zentralregierung in Madrid den katalanischen Regierungschef mit scharfen Worten vor der Ausrufung der Unabhängigkeit gewarnt. Der Sprecher der Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy, Pablo Casado, wies auch alle Aufrufe zum Dialog erneut zurück. „Wir werden nicht nachgeben, und es gibt auch nichts zu verhandeln mit den Putschisten“, sagte Casado. Sollte Puigdemont morgen tatsächlich die Loslösung Kataloniens von Spanien und die Unabhängigkeit der Region verkünden, werde Rajoy „mit harter Hand“ reagieren, hieß es.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderttausende demonstrieren in Barcelona für den Verbleib Kataloniens bei Spanien. Regionalregierungschef Puigdemont zeigt sich unbeeindruckt. Auf Biegen und Brechen hält er am Fahrplan für die Unabhängigkeit fest. Am Dienstag könnte der High Noon anstehen.

10.10.2017

Über Jahre stritten CDU und CSU erbittert über eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen. Nun haben sie einen „Kompromiss“ vereinbart, den jede Seite anders deutet. Was bedeutet die Zahl 200 000 denn nun? Und wie würde eine Beispielrechnung aussehen?

09.10.2017

Fast hätte der Streit zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer über die Flüchtlings-Obergrenze die Union zerrissen. Nun gibt es einen Kompromiss. Die Frage ist nur, wie lange der Burgfrieden hält.

09.10.2017