Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kaufen, reisen, arbeiten: die Grundfreiheiten der EU
Nachrichten Brennpunkte Kaufen, reisen, arbeiten: die Grundfreiheiten der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 17.01.2017
Anzeige
London

Mit ihren vier Grundfreiheiten will die EU auf dem Binnenmarkt den gesamteuropäischen Wettbewerb fördern. Der ungehinderte, grenzüberschreitende Austausch gilt für:

- WAREN: An den innereuropäischen Grenzen werden Waren für den privaten Bedarf nicht kontrolliert. Vorschriften und Normen für Produkte sollen zwischen den EU-Staaten vereinheitlicht werden.

- DIENSTLEISTUNGEN: Firmen können ihre Dienstleistungen europaweit anbieten. Damit sollen Verbraucher das günstigste Angebot finden.

- PERSONEN: EU-Bürger dürfen überall in der EU reisen, leben, lernen und arbeiten. Abschlüsse und Zeugnisse werden anerkannt. Personen aus dem EU-Ausland dürfen nicht schlechter behandelt werden als Inländer.

- KAPITAL: Geld fließt ungehindert über die Grenzen. Bürger und Unternehmen haben Zugang zu Finanzdienstleistungen in anderen EU-Staaten. Das Angebot soll vielfältiger und günstiger werden.

Die Mitgliedsstaaten der EU dürfen diese vier Freiheiten nicht einschränken - es sei denn, öffentliche Ordnung, Sicherheit und Gesundheit oder nationale Kulturgüter sind gefährdet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Reaktionen zu NPD-Urteil - Enttäuschung und Genugtuung

Verfassungsfeindlich, aber letztlich zu bedeutungslos für ein Parteienverbot - das Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die rechtsextreme NPD hat am Dienstag Reaktionen von Enttäuschung bis Genugtuung ausgelöst.

17.01.2017

Die Länder erleben in Karlsruhe ein Debakel. Ihr Verbotsantrag gegen die NPD scheitert vor dem Bundesverfassungsgericht. Die rechtsextreme Partei jubiliert - erhält mit der Bescheinigung ihrer Irrelevanz aber auch eine Ohrfeige.

17.01.2017

Die Handelsverflechtungen zwischen Großbritannien und Deutschland sind eng - entsprechend könnte der EU-Austritt der Briten hierzulande die Wirtschaft belasten.

17.01.2017
Anzeige