Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Keine Verletzten in Lebensgefahr
Nachrichten Brennpunkte Keine Verletzten in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 18.02.2016
Rettungskräfte kümmern sich um die vielen Verletzten des Bombenanschlags. Quelle: str
Anzeige
Istanbul

Nach dem verheerenden Terroranschlag in der türkischen Hauptstadt Ankara schwebt keiner der Verwundeten in Lebensgefahr.

30 Verletzte seien inzwischen aus den Krankenhäusern entlassen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Donnerstag unter Berufung auf die Armee. 31 Menschen würden weiterhin stationär behandelt. Sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Kelle und Pistole haben sich zwei Unbekannte im Kreis Karlsruhe als Polizisten ausgegeben und einen Autofahrer ausgeraubt.

18.02.2016

Nach dem verheerenden Terroranschlag in Ankara schwebt keiner der Verwundeten in Lebensgefahr.

18.02.2016

Nach dem Anschlag mit 28 Toten von Ankara wird nach den Verantwortlichen gesucht. Die türkische Regierung spricht von einem Anschlag auf die gesamte Nation. Die Tat sorgt international für Entsetzen.

18.02.2016
Anzeige