Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kim Jong Un entschärft seine Drohungen - Fehlalarm auf Guam
Nachrichten Brennpunkte Kim Jong Un entschärft seine Drohungen - Fehlalarm auf Guam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 15.08.2017
Anzeige
Pjöngjang

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat seine Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam vorerst zurückgestellt. Nach Gesprächen mit seinen Generälen kündigte Nordkoreas Führer an, das Verhalten der USA „ein wenig länger“ beobachten zu wollen. Das berichtete die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Er drohte aber damit, es sich auch wieder anders überlegen zu können. Auf Guam, wo die USA einen wichtigen Militärstützpunkt betreiben, versetzte ein falscher Alarm die Menschen in Angst und Schrecken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kim Jong Un will die US-Pazifikinsel Guam vorerst doch nicht angreifen. US-Verteidigungsminister Mattis hatte ihn eindringlich davor gewarnt: „Dann geht's los.“ Das dachten Guams Einwohner aber schon in der Nacht. Es gab falschen Alarm.

15.08.2017

Nordkoreas Machthaber stellt die Pläne für einen Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam vorerst zurück. Kim Jong Un spielt zugleich den Ball ins Feld von US-Präsident Trump: Mach mir ein Angebot!

15.08.2017

Panzer, Flugzeuge und Raketen: Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro hat als Antwort auf die Drohungen von US-Präsident Donald Trump ein großes landesweites Militärmanöver angeordnet.

15.08.2017
Anzeige