Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kletterer hängt hilflos 200 Meter über dem Abgrund
Nachrichten Brennpunkte Kletterer hängt hilflos 200 Meter über dem Abgrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 16.10.2016
Anzeige
Nesselwängle

Alptraum mit glücklichem Ende: Beim Klettern in Tirol ist ein 75-Jähriger aus dem Oberallgäu rund vier Meter in seinen Gurt gestürzt und kopfüber hängengeblieben. Unter dem Mann ging es etwa 200 Meter in die Tiefe. Weil er seinen Gurt offenbar nicht richtig angelegt hatte, rutschte der Mann zudem teilweise heraus und hing schließlich nur noch mit einem Bein in dem Gurt. Ein nachkommender Kletterer kam ihm zu Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der 75-Jährige wurde nur leicht verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Washington(dpa) - Der mächtigste republikanische Politiker der USA, Paul Ryan, hat Donald Trumps Behauptung zurückgewiesen, dass die Präsidentenwahlen zugunsten ...

16.10.2016

Syrische Rebellen haben mit türkischer Unterstützung den Ort Dabik in Nordsyrien von der Terrormiliz IS eingenommen.

16.10.2016

Auf dem Theaterplatz in Dresden haben mehrere tausend Anhänger des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses mit einer Demonstration begonnen.

16.10.2016
Anzeige